Dieses Blog befasst sich mit hauptsächlich mit den Themen Scheidung, Scheidungrecht und Familienrecht auf nationaler und internationaler Ebene.
Andere Aspekte sind die Beziehungen zwischen Menschen und deren, teils ins Kuriose gehende, Komplikationen. Unterhaltungswert ist bei diesen Beiträgen nicht ausgeschlossen, sondern ausdrücklich erwünscht. Der Verfasser ist selbst Rechtsanwalt und seit vielen Jahren als Scheidungsanwalt in Münster tätig. Rechtsberatung findet in diesem Onlineangebot nicht statt. Der Verfasser steht hierfür aber gerne als Rechtanwalt, persönlich, telefonisch oder schriftlich zur Verfügung

Die EU-Scheidungsreform II – sie rückt näher 30. Juni 2010

europa-flagge
Scheidung in Europa wird vereinfacht – Teil II

Scheidungen in internationalen ehen Ehen können sehr komplitziert sein. Über die Bestrebungen danach, Scheidungen in Europa zu vereinfachen habe ich bereits hier berichtet.

Am 4. 06. 2010. stimmte der europäische Rat positiv über den Vorschlag ab, das Scheidungsrecht für binationale Paare in mittlerweile 14 Staaten der EU zu vereinheitlichen.

Das Gesetz soll Eheleuten, welche aus unterschiedlichen Ländern stammen, oder auch nur in unterschiedlichen Ländern wohnen, mehr Möglichkeiten geben, das anwendbare Recht für ihre Scheidung selbst zu bestimmen und einheitliche Regeln für den Fall aufstellen, dass sie sich darüber nicht einigen können.
Außerdem soll verhindert werden, dass ein Ehegatte auf Kosten des anderen von der zurzeit noch sehr unterschiedlichen Behandlung binationaler Scheidungen in unterschiedlichen Ländern profitieren kann, indem er etwa durch bestimmte Handlungen das für ihn günstigere Recht auswählt.

Damit der Vorschlag in den beteiligten Staaten geltendes Recht wird, fehlt jetzt nur noch dessen Umsetzung in eine Verordnung. Außerdem lässt der bisher rege Zulauf unter den Mitgliedsstaaten (der Erstantrag stammte nur von 10 Staaten, jetzt sind es schon 14) hoffen, dass auch künftig noch viele weitere hinzutreten oder später die fertige Verordnung ratifizieren werden.
Ein wichtiger Schritt dorthin ist mit der Entscheidung des Rates jedenfalls getan.

Zur genauen Argumentation siehe außerdem den Vorschlag des Rates der Europäischen Kommission.

Statistiken und die Namen der beteiligten Länder sind dieser Pressemitteilung zu entnehmen.

Zu einzelnen Ländern in und außerhalb der EU hat der Kollege RA Thomas von der Wehl bereits Informationen in seinem Blog veröffentlicht.

Bislang veröffentlicht:

Scheidungsrecht in Europa

Scheidung in Frankreich / französisches Scheidungsrecht
Scheidung in Griechenland / griechisches Scheidungsrecht
Scheidung in der Türkei / türkisches Scheidungsrecht
Scheidung in England / Großbritannien / britisches Scheidungsrecht
Scheidung nach weißrussischem Recht / Weißrussland

Scheidungsrecht in Afrika / Asien

Scheidung Elfenbeinküste
Scheidung nach vietnamesischem Recht

Die einzelnen Artikel finden Sie hier. http://www.ehescheidung24.de/blog/2010/06/16/scheidung-mit-auslandsbezug-2/

3 Comments
Weltenwanderer Juli 2nd, 2010

Zeit wird es ja! Das große Europa hat so vieles vereinheitlicht, dabei auch vieles verkompliziert.
Immerhin werden jetzt Schritte in die richtige Richtung unternommen!
Danke für den Beitrag!

Karin74 Juli 2nd, 2010

Gut so…!

Theodoridis Georgios Oktober 24th, 2010

ich finde traurig das ich in deutschland nach griechischen recht heiratete,und die Deutsche Richter nach Deutschen recht scheideten,dadurch wurde die ehebrecherin belohnt und ihre freund auch,sie bekamm das sorgerecht zu unrecht trotz betruges,und konnte sich gut rechen,dres ist menschenverletzung in Detuschland egal ob einer arbeitet oder nicht.

Leave a Reply

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs