Dieses Blog befasst sich mit hauptsächlich mit den Themen Scheidung, Scheidungrecht und Familienrecht auf nationaler und internationaler Ebene.
Andere Aspekte sind die Beziehungen zwischen Menschen und deren, teils ins Kuriose gehende, Komplikationen. Unterhaltungswert ist bei diesen Beiträgen nicht ausgeschlossen, sondern ausdrücklich erwünscht. Der Verfasser ist selbst Rechtsanwalt und seit vielen Jahren als Scheidungsanwalt in Münster tätig. Rechtsberatung findet in diesem Onlineangebot nicht statt. Der Verfasser steht hierfür aber gerne als Rechtanwalt, persönlich, telefonisch oder schriftlich zur Verfügung

Teurer Seitensprung: Keine Unterhaltspflicht nach heimlichen Verhältnis? 6. November 2015

 

Keine Unterhaltspflicht nach heimlichen Verhältnis

Ehepartner, die ein außereheliches Verhältnis in Form einer Affäre haben und sich anschließend vom Ehepartner trennen, haben unter Umständen keinen Anspruch auf Trennungsunterhalt. Dies entschied das Amtsgericht Oranienburg (AZ: 36 F 115/12).

 

 

 

Der Fall:

Die Klägerin und der Beklagten waren verheiratet. Das Ehepaar trennte sich jedoch, woraufhin die Klägerin zu einem gemeinsamen Freund des Paares zog. Der Beklagte ging in der Annahme, dass der Freund und seine Frau schon länger eine Affäre miteinander hatten. Das Amtsgericht Oranienburg sah den Verdacht aufgrund einer Mail aus der Zeit vor der Trennung von der Frau an den Freund, die das belegen würde, als bestätigt an.  Das Gericht kam zu dem Ergebnis, die Affäre sei der Hauptgrund für das Scheitern der Ehe und es sei deshalb „grob unbillig“, den Beklagten zu dem geforderten Trennungsunterhalt von 891 Euro zu verpflichten.

 

 

Quellen:

– Amtsgericht Oranienburg AZ: 36 F 115/12

– http://www.sueddeutsche.de/news/leben/familie-kein-unterhalt-nach-heimlichem-verhaeltnis-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150924-99-05142

One Comments
Kenguru November 6th, 2015

Welcome back! zu „Schuldig geschieden“?

Leave a Reply

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs