Dieses Blog befasst sich mit hauptsächlich mit den Themen Scheidung, Scheidungrecht und Familienrecht auf nationaler und internationaler Ebene.
Andere Aspekte sind die Beziehungen zwischen Menschen und deren, teils ins Kuriose gehende, Komplikationen. Unterhaltungswert ist bei diesen Beiträgen nicht ausgeschlossen, sondern ausdrücklich erwünscht. Der Verfasser ist selbst Rechtsanwalt und seit vielen Jahren als Scheidungsanwalt in Münster tätig. Rechtsberatung findet in diesem Onlineangebot nicht statt. Der Verfasser steht hierfür aber gerne als Rechtanwalt, persönlich, telefonisch oder schriftlich zur Verfügung

‘Scheidungsrecht’ Archive

Samenbank muss Kind Auskunft über Daten des Samenspenders erteilen 22. Mai 2017 Keine Kommentare

Das Amtsgericht Wedding hatte sich in einer aktuellen Entscheidung damit auseinanderzusetzen, ob ein minderjähriges Kind von einer Samenbank Auskunft über die Daten des Samenspenders verlangen darf. (AG Wedding 17.04.2017, Az.: 13 C 259/16). DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Wer bekommt die gemeinsamen Hunde im Scheidungsfall? 11. März 2017 Keine Kommentare

Wer bekommt den Hund nach der Scheidung? Wer den gemeinsamen Hund im Scheidungsfall letztendlich zugewiesen bekommt, beschäftigt die Gerichte immer wieder. Zuletzt wurde ein Beschluss vom OLG Nürnberg bekannt, welcher sich um dieses Thema dreht (Beschluss v. 07.12.2016, Az. 10 UF 1429/16). DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Kein Trennungsunterhalt, wenn der Ex-Partner bei dem neuen Partner lebt? 16. Januar 2017 Keine Kommentare

Die Verpflichtung eines Ehegatten dem bedürftigen anderen Ehegatten einen angemessenen Trennungsunterhalt zu zahlen, besteht nach der Trennung und endet in der Regel mit der rechtskräftigen Scheidung. Es gibt aber Fälle, bei denen sich die Frage stellt, ob es auch andere Gründe geben kann, warum diese Verpflichtung früher entfällt. Über einen solchen Fall entschied das OLG […]

Kein Versorgungsausgleich nach krassem Fehlverhalten gegenüber dem Partner 19. Dezember 2016 Keine Kommentare

Der Versorgungsausgleich ist der im Rahmen der Scheidung durchzuführende Ausgleich der erworbenen Rentenansprüchen und –Anwartschaften. Gemäß § 27 VersAusglG wird dieser dann nicht durchgeführt, wenn dies grob unbillig wäre. Das OLG Oldenburg hatte nun dieser Art gelagerten  Fall zu entschieden. DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Zugewinn: Partner müssen Vermögen offen legen! 12. Dezember 2016 Keine Kommentare

  Ehegatten können im Rahmen der Scheidung auf Wunsch einen Zugewinnausgleich durchführen lassen. Das OLG Hamm hat in einem kürzlich bekannt gewordenen Fall (Az.: 3 UF 47/15) erklärt, was passieren, wenn einer der beiden Ehegatten hierbei dem anderen etwas verschweigt. DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Ist das Umhängen des Brautschmucks eine Schenkung? 6. Juli 2016 Keine Kommentare

Getreu der „Weisheit“: Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen, stellte sich dem OLG Hamm nun die Frage, ob das Umhängen des Brautschmucks einer Braut eine Schenkung darstellt. (Beschluss vom 25.04.2016 – Az.: 4 UF 60/16) DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Wenn die Eltern nur noch schriftlich miteinander kommunizieren 1. Juli 2016 Keine Kommentare

Auch wenn es umständlich klingt: Der Umstand allein, dass die Eltern nur noch schriftlich miteinander kommunizieren, reicht nicht zwingend aus, um von dem Grundsatz der gemeinschaftlichen Ausübung des Sorgerechts abzurücken, wenn das Kind durch den Zustand nicht belastet wird. Dies entschied das OLG Brandenburg (Az. 10 UF 209/14). DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Erwerbsverpflichtung – Pflicht zum Arbeiten im Trennungsjahr? 8. Juni 2016 Keine Kommentare

Kann ein Ehegatte bereits während des ersten Trennungsjahrs verpflichtet werden, arbeiten zu gehen? Diese Frage stellte sich dem OLG Koblenz in einem aktuellen Verfahren (AZ. 7 WF 120/16). DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Zu hohes Einkommen: Kein Recht auf Unterhalt! 31. Mai 2016 Keine Kommentare

Wenn der Elternteil, bei dem die Kinder nach der Trennung leben, um ein vielfaches mehr als der andere Elternteil verdient, ist der andere Elternteil unter Umständen nicht zum Unterhalt für die Kinder verpflichtet. Die entschied das OLG Dresden (AZ.: 20 UF 875/15). DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz

Die gemeinschaftliche elterliche Sorge der nicht verheirateten Eltern 11. April 2016 Keine Kommentare

Die gemeinsame elterliche Sorge für ein gemeinsames Kind von nicht verheirateten Elternteilen ist anzuordnen, wenn dies nicht gegen das Kindeswohl spricht. So entschied das OLG Brandenburg mit Entscheidung v. 09.02.2016 (AZ: 13 UF 185/15). DeliciousFacebookGoogle BuzzTwitternYahoo Buzz